Neuigkeiten im Januar

Am 09. Januar haben wir bei unserem Strategietag mit zahlreichen ARW-Mitgliedern über unseren Fanclub diskutiert. Es war eine spannende und erfolgreiche Veranstaltung, bei der unterschiedlichste Eindrücke und Standpunkte geteilt und dabei vor allem auch viele Ideen für die Zukunft entwickelt wurden. Nun gilt es, die Impulse aufzugreifen und mit Leben zu füllen. Wir haben einiges vor – packen wir es gemeinsam an!

Kurz vor Beginn der Rückrunde hier nun die wichtigsten Ergebnisse:*

FC-Heimspiele:
Im Vorfeld der Heimspiele treffen wir uns auch weiterhin ab ca. 14 Uhr in der Playa. Nach den Heimspielen treffen wir uns ab sofort in der Brennerei Weiß am Rudolfplatz, bis wir eine neue Stammkneipe (siehe unten) gefunden haben…

FC-Auswärtsspiele:
Die Auswärtsspiele unserer Diva vom Rhein schauen wir im Piranha und werden im Anschluss dann jeweils ebenfalls in die Brennerei umziehen…

Stammkneipen-Suche:
Nachdem die Suche nach einer neuen Stammkneipe im letzten Jahr nicht so richtig weiter gekommen ist, hat sich nun eine hoch-motivierte 5-köpfige Kleingruppe gebildet, die die Suche im Verlauf der Rückrunde vorantreiben und zum Abschluss bringen will – Vorschläge für gemütliche Kneipen in zentraler Lage werden gerne an die Gruppe weitergeleitet.

Offene Orga-Treffen – seid dabei, entscheidet & gestaltet mit…
Nicht alle Ideen und Aspekte konnten im Rahmen des Strategietags abschließend diskutiert und vorangebracht werden. Die noch offenen Themen (z.B. Vernetzung, politischer Anspruch, Fanclub-Leben) werden wir nach und nach im Rahmen der monatlichen offenen Orga-Treffen diskutieren. Diese finden in der Regel jeweils am 4. Dienstag im Monat ab 19 Uhr in der Aidshilfe NRW (Lindenstr. 20, 50674 Köln) statt.
Hier kann und soll sich jede*r Interessierte einbringen, auch wenn Ihr nicht beim Strategietag dabei wart. Zumal unter anderem mit dem CSD auch schon wieder größere Fanclub-Aktionen anstehen, bei der wir uns über jede Unterstützung freuen…

Newsletter & Information:
Auch der Newsletter wird künftig wieder regelmäßiger erscheinen, um Euch auch jenseits von facebook kurz und knapp mit den wichtigen Informationen rund um unseren Fanclub zu versorgen – wer zwischendurch Informationen zu anstehenden Terminen benötigt, kann uns aber auch jederzeit anschreiben.

Die anstehenden Termine im Überblick:

23.01.2016: Heimspiel gegen der VfB Stuttgart – ab ca. 14Uhr Treffen in der Playa, im Anschluss gemeinsam in der Brennerei Weiß

26.01.2016: Offenes Orga-Treffen ab 19Uhr in der Aidshilfe NRW (Lindenstr. 20, 50674 Köln)

31.01.2016: Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg – Rudelgucken im Piranha, anschließend Weiterziehen in die Brennerei Weiß

07.02.2016: Auswärtsspiel gegen den KSC… ähhhh… HSV – Rudelgucken im Piranha, anschließend Weiterziehen & Karneval-Feiern in die Brennerei Weiß, Ende offen… 😉

Schaut einfach mal bei uns vorbei und macht mit: gemeinsam ins neu(nt)e Jahr… Wir freuen uns auf Euch! :-)

Rot-weiße Grüße
Stephan für ARW

* Eine detaillierte Dokumentation des Strategietags befindet sich aktuell in Arbeit und wird dann in unserer facebook-Gruppe geteilt. Wer nicht so oft bei facebook unterwegs ist, die Ergebnisse aber trotzdem in aller Ausführlichkeit bekommen möchte, meldet sich bitte kurz per Mail.

Veröffentlicht unter Fanclub | Hinterlasse einen Kommentar

Mal wieder was Neues!

Im immerhin achten Jahr unseres Bestehens haben wir festgestellt, dass manche Tradition vielleicht nicht mehr ganz so gut angenommen wird, wie noch in den Anfangsjahren, dass ein Stammtisch ohne Stammkneipe (ja, wir suchen immer noch…) dauerhaft auf wenig Resonanz stößt und vor allem, dass es ganz unterschiedliche Vorstellungen davon gibt, wie sich unser Fanclubleben zukünftig gestalten sollte. Also höchste Zeit, sich neu zu erfinden?

Deshalb werden die Winterpause nutzen, um uns einmal gemeinsam uüber unterschiedliche Erwartungen und Zielvorstellungen im Fanclub, über künftige Aktionen, Inhalte, Veranstaltungen, das Format des Stammtischs und über vieles mehr zu diskutieren.Dies wollen wir beim ARW-Strategietag, am Samstag, den 09.01.2016 tun.

NEUER ORT:
Rubicon
Rubensstrasse 8
50676 Köln

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – merkt Euch den Termin schon einmal vor, eine gesonderte Erinnerung mit Themen und Uhrzeiten folgt demnächst per E-Mail an alle Mitglieder. Wer sich in die Vorbereitung einbringen möchte, ist ebenso herzlich eingeladen, beim nächsten Orga-Treffen am Dienstag, den 24.11.2015 ab 20Uhr in die Räumlichkeiten der Aidshilfe NRW (Lindenstr. 20, 50674 Köln) zu kommen.

Außerdem werden wir uns in der Adventszeit wieder jeden Montag ab 20 Uhr zum gemeinsamen „Glühweinen“ auf dem Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz treffen.

Zum Abschluss möchten wir noch auf die Aktionen im Rahmen der FARE-Wochen in Köln hinweisen, an deren Vorbereitung und Durchführung wir uns gemeinsam u.a. mit anderen FC-Fanclubs beteiligen – wir würden uns freuen, Euch bei der einen oder anderen Veranstaltung zu sehen :-)

Veröffentlicht unter Fanclub | 2 Kommentare

CSD 2015: Sei dabei!

10433305_10203276615333869_69535646659275380_n 10407178_689036691133903_5352187411729701860_n

Bald ist es wieder so weit: Am Sonntag, den 05.07.2015 findet die Demonstration im Rahmen des ColognePride/CSD Köln statt, und nachdem es allen Beteiligten (also u.a. Alex Wehrle, dem Tünn, uns und den Fans am Streckenrand) bei der Premiere im letzten Jahr so viel Spaß gemacht hat, wird es auch 2015 wieder eine gemeinsame Teilnahme von Andersrum rut-wiess und dem 1. FC Köln geben. Das ist ein wichtiges und richtiges Zeichen unseres EFFZEH – für unser Anliegen, für unsere Stadt und für alle Menschen!

Natürlich würden wir uns freuen, wenn Ihr (wieder) mit dabei seid, um gemeinsam in einer großen rot-weißen Gruppe, ganz im Sinne der FC-Charta, ein Zeichen für Vielfalt und gegen Diskriminierung zu setzen.

Zur besseren Planung bitten wir um eine kurze Rückmeldung bis zum 21.06.2015 an: csd-teilnahme-2015@andersrum-rut-wiess.de – ganz entspannt.

Gerne dürft Ihr diese Info auch an Freunde und Bekannte weitergeben, wir freuen uns auf Euch!

Mehr Infos zum Colognepride 2015 findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Effzeh, Fanclub, Homosexualität im Fußball | Hinterlasse einen Kommentar

FARE-Aktionswochen 2014 in Köln – Wir sind dabei!

Andersrum Rut-Wiess wird im Rahmen der FARE-Aktionswochen mit einem Banner beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund Teil einer internationalen Bewegung sein, die unter dem Slogan »FOOTBALL HAS NO GENDER« in vielen Stadien auf (Alltags-)Diskriminierung aufmerksam macht.

Wir müssen die »schweigende Mehrheit« dazu bringen, aufzustehen und einzuschreiten, wenn Schmährufe wie »Ihr seid alle schwul«, »schwuler Pass« oder »Pussy« aus der Kurve kommen, denn weder die Akteure auf dem Platz noch das Anderssein an sich sind schlecht, unwürdig, ekelhaft oder nicht lebenswürdig. Wir wollen, dass sich alle Menschen im Stadion wohlfühlen, unabhängig ihrer Sexualität, Religion oder Herkunft. Niemand darf sich durch das gemeinsame Erlebnis Fußball herabgewürdigt fühlen. Scheinbar ist diese Selbstverständlichkeit noch nicht in allen Köpfen bzw. Hohlbirnen angekommen.

Unterstützt uns beim Kampf gegen Diskriminierung auf und neben dem Fußballplatz und helft mit, dass oben genannte Parolen ganz schnell der Vergangenheit angehören! Das unregelmäßige bloße Verlesen von netten Worten durch die Mannschaftskapitäne vor Spielbeginn reicht jedenfalls nicht und erreicht nicht alle. Vielen Dank!

Wir gestalten unser Banner am Mittwoch, dem 15.10.2014 ab 18 Uhr in den Räumen des Kölner Fanprojekts (Gereonswall 112). Wir freuen uns über jeden Pinsel! 😉

Football-has-no-gender

Auf die anderen FARE-Aktionen in Köln weisen wir natürlich ebenso gerne hin und empfehlen unbedingt die Teilnahme. Zeigt euch!

fare_2014

Veröffentlicht unter Homosexualität im Fußball | Hinterlasse einen Kommentar

CSD 2014 – mit dem 1. FC Köln und Andersrum Rut-Wiess

Die Parade zum Christopher Street Day bringt in Köln ähnliche Besucher- und Teilnehmermassen auf die Straßen wie sonst nur der Rosenmontagszug und die „Kölner Lichter“. Die Parade selbst ist dabei der Höhepunkt des ColognePride, Deutschlands größtem Festival für Kultur, Politik, Information und Entertainment rund um die Gleichberechtigung und Lebenswelten der lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen.

Ca. 100 Wagen und Fußgruppen demonstrierten dieses Jahr unter dem provokativen Motto „Wir sind ‚nur‘ der Rosa Karneval“ für gelebte Vielfalt in Köln, Rheinland, Deutschland, Europa und der Welt. Andersrum Rut-Wiess ist schon seit seiner Gründung Teil dieser Demonstration, als große, bunte, integrative Fußgruppe unter den Fahnen aller befreundeten und Fußballclubs.

2014 war trotzdem ein besonderes Jahr für uns und auch für den Christopher Street Day in Köln. Der 1. FC Köln, wichtigster sportlicher Repräsentant der Domstadt und Herzensangelegenheit für viele Kölner_Innen, wollte selbst ein Zeichen setzen und war als erster Bundesligaclub Deutschlands mit Wagen, Vizepräsident Toni Schumacher und FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle bei einer CSD-Demo dabei. In den Wochen vorher wurden die Mitglieder durch den Verein informiert und eingeladen, so dass um den Wagen und an der Paradestrecke viele FC-Fans dabei waren, viele sicherlich zum ersten Mal. Der FC setzte so ein für die Toleranz von Lebensstilen jenseits der angenommenen „Norm“ unglaublich wichtiges Zeichen.

Damit nicht genug, FC-Fans aus dem Kern der Südkurve zeigten mit einem Großbanner „Football against discrimination“ Gesicht. Danke dafür!



Die offizielle Meldung auf der FC-Website findet ihr hier.

Veröffentlicht unter Effzeh, Fanclub, Homosexualität im Fußball | Hinterlasse einen Kommentar

Nach dem CTC ist vor dem CSD: Jetzt zur Demo anmelden!

arw_gruppenfoto

Leev Mädcher un Junge vun ARW, leev Fründe!

Et es ald widder esu wick: Am Sonntag, den 06.07.2014 findet die größte CSD-Demo-Parade Europas in Köln statt.

In diesem Jahr nimmt erstmalig der 1.FC Köln gemeinsam mit Andersrum rut-wiess mit eigenem Wagen und einer Fußgruppe teil, um so ein eindeutiges Bekenntnis gegen Diskriminierung und Homophobie abzugeben.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele FC-Fans dieses Signal mit ihrer Teilnahme am CSD unterstützen… Alle FC-Fans/ Fanclubs sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns und unserem Verein Flagge zu zeigen!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Damit wir besser planen können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung mit Vor- und Zunamen unter: teilnahme-csd2014@andersrum-rut-wiess.de

Alle weiteren Infos folgen in den kommenden Wochen. Wenn Ihr jetzt schon Fragen habt, einfach melden; wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen.

Viele Grüße von Andersrum Rut-Wiess

Veröffentlicht unter Effzeh, Fanclub | Hinterlasse einen Kommentar

Come Together Cup 2014: Danke!

ctc_danke Trotz des mäßigen Wetters hat uns der Come Together Cup auch in seinem Jubiläumsjahr wieder viel Spaß gemacht – das lag vor allem an euch, die mitgeholfen haben oder einfach nur auf ein Kölsch vorbei geschaut haben. Eine tolle Geste auch, dass FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle beim Promispiel das Tor gehütet hat. Wobei wir dann doch besser mit Timo Horn als Nummer 1 in die Bundesligasaison gehen würden 😉

Veröffentlicht unter Fanclub | Hinterlasse einen Kommentar

In eigener Sache

trauer

Liebe Freundinnen und Freunde,

gestern haben wir die Nachricht erhalten, dass unsere Freunde Andreas M. und Philipp D. bei einem Unfall ums Leben gekommen sind.

Wir verlieren zwei Menschen, die mit ihrer ruhigen Art und ihrer Leidenschaft für den 1. FC Köln unsere Gemeinschaft bei Andersrum rut-wiess bereichert haben. Wir trauern um unsere Freunde und sind in Gedanken bei ihren Angehörigen, denen wir viel Kraft wünschen. Die Fußballwelt in Köln hat zwei tolle Fans verloren. Ruhet in Frieden.

Andersrum rut-wiess
Mai 2014

trauer

Veröffentlicht unter Fanclub | 1 Kommentar

Marcus Wiebusch: „Der Tag wird kommen“ – Aufruf zum Videodreh am 25.5.

marcus_wiebusch

Marcus Wiebusch singt sonst bei den famosen Kettcar und hat auf seinem Solo-Album einen eindringlichen tollen Song über Homophobie am Start: „Der Tag wird kommen“ (Video unten).

Dafür wird ein Video (bzw. eher Kurzfilm) gedreht, das im Zuge der Weltmeisterschaft für jede Menge Furore im Netz und den Stammtischkneipen sorgen soll. Gefilmt wird in vielen Städten mit möglichst vielen Fussballfans, die sich damit gemeinsam kreativ gegen Homophobie positionieren.

Wir brauchen eure Unterstützung am 25.5. um 18 Uhr

Kommt einfach in den Klamotten, die Ihr auch sonst im Stadion oder zum Fußball schauen tragt: Trikot, Schal, Kutte oder eben ganz normal 😉 zum Marathon-Tor des Rheinenergie-Auftsiegs-Stadion.

Wir haben hierzu auch eine Facebook-Veranstaltung angelegt für Rückfragen etc.

Das wird riesig!

Veröffentlicht unter Homosexualität im Fußball | Hinterlasse einen Kommentar

Das gab’s noch nie: Große Anti-Homophobie-Aktion vom FC und der Arminia

queer-gewinnt_aktionsflyer

Beim Heimspiel des 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld am 5. April (13:00 Uhr) demonstrieren Spieler und Fans im Rahmen einer bisher einmaligen Spieltagskampagne unter dem Motto „queer gewinnt – schwule Pässe gibt es nicht!“ für Vielfalt und gegen Diskriminierung auf und rum um den Fußballplatz.

Auf Initiative von ARW-Mitglied Christian Rahmfeld (Fachstelle für LST, Stadt Köln) und des FC und unter Mitarbeit des  schwul-lesbischen Fanclubs „Andersrum Rut-Wiess“ werden folgende Aktionen durchgeführt:

  • Verteilung des Aktionsflyers auf den Sitzplätzen des Rheinenergie-Stadions
  • Das Flyer-Motiv wird als Banner produziert und von Spielern beider Mannschaften und den Oberbürgermeistern im Stadion präsentiert.
  • T-Shirts der Aktion werden von den Spielern getragen.
  • Im Geißbock-Echo, dem Spieltagsmagazin des FC, wird die Thematik in Interviews mit den OBs Pit Clausen (Bielefeld) und Jürgen Roters (Köln) aufgegriffen.

Wir bedanken uns bei den beiden Städten, beim FC und bei allen Helfern für die großartige Unterstützung und hoffen, so kurz vorm Aufstieg ein wichtiges Zeichen im Kampf gegen Homophobie im Stadion und in der Gesellschaft setzen zu können.

Danke auch an Bielefeld für die drei Punkte 😉

Veröffentlicht unter Effzeh, Fanclub, Homosexualität im Fußball | 1 Kommentar