Das Schweigen der Männer

Es gibt mal wieder Neues vom Büchermarkt: „Das Schweigen der Männer“ von Dirk Leibfried und Andreas Erb beschäftigt sich mit Homosexualität im (Männer-)Fußball. Die Autoren beleuchten die Situation in den Amateurligen und im Profibereich, sprachen mit geouteten und ungeouteten Spielern und versuchten, von Vereinen bis Joghino Statements zu bekommen – mit verhaltenem Erfolg, mal abgesehen von z.B. T20.

Mehr inklusive Sensationsheischender Headline bei queer.de

Dieser Beitrag wurde unter Homosexualität im Fußball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.